Projekt „Medienmanagement und virtuelle Distribution 2020“

Der bfd  buchholz-fachinformationsdienst hat sich seit der Gründung im Jahr 1987 vom Versandbuchhändler zum Fachinformationsdienstleister entwickelt. Die digitalen Aktivitäten werden gebündelt unter der Marke bfd online®, die als Online-Plattform über 15.000 Kunden aus den Fachbereichen Steuer – Verwaltung – Recht – Wirtschaft – Medizin einen komfortablen Zugang zu digitaler Information ermöglicht.

Die digitale Transformation hat sowohl das Produktportfolio als auch die Anforderungen an die Technologie und die logistischen Prozesse verändert. Dies betrifft auch die seit dem Jahr 1995 eingesetzte Technologie-Plattform ProAlpha, eine der führenden ERP-Lösungen (Enterprise Resource Planning) für den Mittelstand. Diese Software wurde 1995 erstmalig und in den vergangenen 20 Jahren kontinuierlich im Auftrag von bfd als Individualprojekt auf die speziellen Anforderungen für die Prozesse im Bereich Medienmanagement angepasst und weiterentwickelt.

Digitale Medien und deren nachhaltige Nutzung stellen eine sehr große Herausforderung im digitalen Transformationsprozess dar. Bei klassischen Printprodukten wird durch die körperliche Distribution die Zustellung der Information zum Bedarfsträger erreicht. Bei der virtuellen Distribution müssen die logistischen Prozesse zwischen den kooperierenden Plattformen und den Anwendern (Usern) durch geeignete Kommunikationsströme kontinuierlich gewährleistet werden. Nur so ist eine Einbindung in die Organisation des Kunden und somit die Sicherstellung der Informationsqualität gegeben.

Infolge dieser gravierenden und nachhaltigen Veränderungen der  Geschäftsprozesse durch die Digitalisierung von Fachmedien und der Bereitstellung von entsprechenden Dienstleistungen (Hybride Wertschöpfung) wird eine umfassende Anpassung von Arbeitsgestaltung, Aufbau- und Ablauforganisation und in Konsequenz eine neue Konzeption im Bereich der ERP-Lösung ProAlpha erforderlich. Die Neu-Ausrichtung betrifft sämtliche Prozesse im Bereich Absatzwirtschaft, Kommunikation und Wissensmanagement.

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Operationelles Programm EFRE Saarland „Investition und Beschäftigung“ 2014-2020 / Neueinstellung von qualifiziertem Fachpersonal.