Aktuelles Urlaubsrecht: Verfall und Wert von Urlaubstagen

11.12.2017

von Rechtsanwalt/Fachanwalt für Arbeitsrecht Sebastian Günther, HAHN | KROLL | GÜNTHER Rechtsanwälte Berlin

Das europäische Recht strahlt in unser nationales Recht aus. Dies hat auch Auswirkungen auf die Tarifverträge des Öffentlichen Dienstes. Insbesondere im Urlaubsrecht (§ 26 TVöD/TV-L) kommt es zu Auslegungsfragen. Sofern die nationalen Regelungen sich im Wege der Auslegung mit dem europäischen Recht in Einklang bringen lassen, ist dieser Weg einer ansonsten drohenden Unwirksamkeit dieser Normen vorzuziehen.

Der folgende Beitrag zeigt, wie sich in dem sehr praxisrelevanten Bereich „Teilzeit“ die Personalstellen auf eine weitere Veränderung in der täglichen Handhabung des Urlaubsrechts vorbereiten sollten. Zudem kündigen sich darüber hinaus Entscheidungen des Bundesarbeitsgerichts mit wegweisenden Auslegungsfragen zum Urlaubsrecht an.

>>> Kompletten Beitrag lesen (PDF)