Digitalisierung der Energiewende

11.07.2016

Digitalisierung der Energiewende

| Im Rahmen der "Digitalisierung der Energiewende" hat der Bundestag beschlossen, dass intelligente Stromzähler ab 2017 an vielen Anschlüssen eingebaut werden müssen. Die Pflicht für intelligente Stromzähler trifft zu Beginn lediglich gewerbliche Großkunden, ab 2020 auch Privathaushalte.Der Bundestag hat beschlossen, dass intelligente Stromzähler ab 2017 in immer mehr Haushalten und Betrieben zum Einsatz kommen sollen. Die intelligenten Messsysteme sollen bis spätestens 2035 an den meisten Anschlüssen zur Verfügung stehen und einen detaillierten Einblick in das jeweilige Stromverbrauchsverhalten geben. Ziel ist es, die Versorgung mit Strom effizienter zu gestalten und den jeweiligen Verbrauch besser planen zu können. Dadurch soll nicht nur genügend Strom zur richten Zeit zur Verfügung stehen, sondern auch mögliche Einsparpotentiale aufgedeckt werden. (Quelle: mobilfunk-talk.de) |

Recht für Deutschland GmbH