Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten im Bewerbungsverfahren

bfd legt großen Wert auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Daher informieren wir Sie gemäß Art. 13 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) über die Verarbeitung Ihrer Daten im Bewerbungsverfahren. Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b und Art. 88 Abs. 1 DSGVO Die Daten werden benötigt, um das Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie eine mögliche Einstellung durchzuführen. Insbesondere um Sie als BewerberIn identifizieren zu können,-zur Korrespondenz mit Ihnen,-zur Entscheidung über die Begründung des Arbeitsverhältnisses. bfd verarbeitet die personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung per E-Mail oder auf dem Postweg zur Verfügung gestellt haben, ausschließlich in dem für die Durchführung des Auswahlverfahrens erforderlichen Umfang sowie gegebenenfalls gefertigte Notizen bei Rückfragen. Bei bfd erhalten nur die diejenigen Fachbereiche Ihre personenbezogenen Daten, die an der Durchführung des Auswahlverfahrens beteiligt sind. (z. B. Geschäftsführung, Personalleiter, Fachverantwortliche). bfd wird Ihre Daten ausschließlich zur Umsetzung des Auswahlverfahrens erheben, speichern oder verarbeiten. Ihre Daten werden so lange gespeichert, wie dies unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für die jeweilige Aufgabenerfüllung erforderlich ist. Im Falle einer Nichtberücksichtigung, werden Ihre personenbezogenen Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht, sobald die Geltendmachung von Ansprüchen, die sich aus dem Bewerbungsverfahren ergeben, nicht mehr möglich ist.

Nach Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten. Für den Fall, dass unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen nach Art. 16 DSGVO ein Recht auf Berichtigung zu. Gem. Art. 17, 18 und 21 DSGVO können Sie bei Vorliegen entsprechender gesetzlicher Voraussetzungen, die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen ggf. ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO). Wenn Sie in die Verarbeitung Ihrer Daten durch bfd durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Verantwortlicher                       
bfd buchholz-fachinformationsdienst gmbh           
Tel.: 06826/93430                       
E-Mail: info@bfd.de                       

Datenschutzbeauftragter
Josef Rath
Tel.: 06837/636
E-Mail: datenschutz@bfd.de