Fachinformationstipps - Infoline 02/2016


SGB I - Allgemeiner Zeil

Die nunmehr 4. Auflage des Berliner Kommentar SGB I von Werner Lilge ist Ihr aktueller Wegweiser durch das Dickicht des Sozialrechts. Das Werk berücksichtigt:

  • die Neuregelungen im SGB XI zur Pflegeversicherung mit Erläuterungen zum Zweiten Pflegestärkungsgesetz vom 28.12.2015 nach § 21a SGB I,
  • das Urteil des BVerfG (BVerfGE 132, 134) zum Begriff der sozialen Sicherheit und der Menschenwürde,
  • aktuelle Ausführungen zur Unfallkausalität und zu den Wegeunfällen gemäß § 22 SGB I,
  • Erläuterung der Ansprüche vor allem auf Elterngeld und Betreuungsgeld nach § 25 SGB I.

Für Sozialrechtler ein MussDank seiner verständlichen Sprache und der praxisorientierten, ausführlichen Erläuterungen ist dieses Werk als Auslegungshilfe ein unentbehrlicher Begleiter durch sämtliche Sozialrechtsfälle. Der Kommentar unterstützt Sie im gesamten Sozialrecht.Über diesen Kommentar heißt es:"Trotz seines Umfanges ist dieser handliche Band ist nachdrücklich zu empfehlen." Prof. Dr. Otto Ernst Krasney, Kassel zur Vorauflage in: Kranken- und Pflegeversicherung (KrV), 5/201

4., neu bearbeitete und erweiterte Auflage 2016, 1.426 Seiten, fester Einband

ISBN 978-3-503-16590-2
Erich Schmidt Verlag

118,00 Euro


Handbuch des sozialrechtlichen Schiedsverfahrens

Die sozialrechtlichen Schiedsverfahren dienen der außergerichtlichen Befriedung kollektivvertraglicher Streitigkeiten auf Landes- und Bundesverbandsebene. Wenn die Verantwortlichen, die vorrangig mit der Sicherstellung der medizinischen und pflegerischen Versorgung betraut sind, keine Einigung über den Inhalt eines gesetzlich zwingend vorgeschriebenen Kollektivvertrages erzielen können, soll dies keine negativen Auswirkungen auf die Versorgung der Leistungsberechtigten haben.

Verbesserte 2. Auflage
Das Handbuch bietet Ihnen in seiner wesentlich überarbeiteten und erweiterten Neuauflage einen schnellen, umfassenden und aktuellen Überblick über die Schiedsstellen und -verfahren in den Bereichen des Krankenversicherungsrechts, des Rechts der sozialen Pflegeversicherung, des Rechts der Kinder- und Jugendhilfe, im Krankenhausrecht und im Sozialhilferecht. Dargestellt und erläutert werden

  • die Organisation, die Kompetenzen und die Rechtsnatur der verschiedenen Schiedsstellen,
  • die Rechtsstellung ihrer Mitglieder, der Verfahrensgang sowie die Gegenstände des Schiedsverfahrens,
  • die Entscheidungen der Schiedsstellen,
  • der gerichtliche Rechtsschutz sowie
  • die aufsichtsbehördlichen Einwirkungsmöglichkeiten.


Wertvolle Arbeitshilfen
Mit viel Sachverstand beleuchten die Autorinnen und Autoren die Rechtslage unter Berücksichtigung aktueller Rechtsprechung und Literatur. Dazu bietet Ihnen das Handbuch

  • eine Fülle praxisorientierter und alltagstauglicher Handreichungen und zahlreiche Hilfestellungen,
  • Beispiele von Schiedssprüchen und Muster für Geschäftsordnungen sowie Rechtsquellennachweise.

Das Werk richtet sich an alle Akteure eines sozialrechtlichen Schiedsverfahrens sowie mit der Materie befassten Richter und Rechtsanwälte. Allen Interessierten bietet es eine systematische und umfassende Übersicht über Sinn und Zweck, Ablauf und Eigenarten sozialrechtlicher Schiedsverfahren.

2., völlig neu bearbeitete und wesentlich erweiterte Auflage 2016, 574 Seiten, fester Einband

ISBN 978-3-503-16503-2
Erich Schmidt Verlag

69,00 Euro


Bewertungskriterien und -matrizen im Vergabeverfahren

Eine der wesentlichen Änderungen der Vergaberechtsreform 2016 ist eine neue Betrachtungsweise der Wirtschaftlichkeit. Denn nach den neuenVergaberichtlinien soll bei den Vergaben ein stärkerer Fokus auf Qualität, Nachhaltigkeit und Innovation gelegt werden. Der Zuschlag soll daher möglichst auf das Angebot mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis erteilt werden. Dies erfordert bei der Vorbereitung und Durchführung der Vergabeverfahren ein tieferes Verständnis von Bewertungsmethoden und Bewertungsmatrizen, um die Fragestellungen "Welches Mehr an Leistung rechtfertigt welchen höheren Preis?" und "In welchem Verhältnis müssen Preise/Kosten und Leistung stehen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen?" beantworten zu können.

Der Titel "Bewertungskriterien und -matrizen im Vergabeverfahren" geht auf diese zentralen Fragestellungen der Vergaberechtsreform ein und führt Sie sicher durch die Erstellung Ihrer Bewertungsmatrizen sowie die Anwendung bzw. Auswahl der zahlreichen Bewertungsmethoden.

2015, 458 Seiten, Hardcover

ISBN 978-3-8462-0471-9
Bundesanzeiger Verlag

79,00 Euro