Digitalisierung der Gesundheitswirtschaft – disruptive Katalyse!

28.09.2018

von Dr. Pierre-Michael Meier

Die ganze Welt spricht von Digitalisierung und digitaler Transformation. Vor noch nicht allzu langer Zeit wurde noch von EDV (Elektronische Datenverarbeitung) und noch nicht mal von Health-IT (Information Technology) gesprochen. Laut Statistik-Portal „statista“ verfügen 81 % der Deutschen über ein Smartphone – das sind über 67 Millionen Menschen. Man kann zu der Vermutung gelangen, dass die Digitalisierung durchweg positiv betrachtet wird, wenn man sich diese Zahlen vor Augen führt, sieht man sich jedoch die Wortwahl „Digital Transformation – transforming Healthcare in disruptive Times“ an, so ist die Vermutung richtig, dass hier eine Risikokommunikation gewählt wurde, d.h.: Was wird die Folge dieser Digitalisierung sein, wenn die Akteure die Veränderungen nicht antizipieren oder sogar mitgestalten.

>>> Kompletten Beitrag lesen (PDF)