Das neue Insolvenzrecht: Änderungen für Unternehmen und Berater.

23.06.2021

von Nicole Scholze, Fachanwältin für Insolvenzrecht

Zum 01. Januar 2021 sind gleich zwei neue Gesetze in Kraft getreten, welche die bisherige Insolvenzordnung teilweise abändern, viel diskutierte Lücken schließen und europarechtliche Vorgaben umsetzen – das SanInsFoG (Gesetz zur Fortentwicklung des Sanierungs- und Insolvenzrechts) und das StaRUG (Gesetz über den Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmen für Unternehmen). Mit letzterem wird ein außergerichtlicher Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmen für nur drohend zahlungsunfähige Unternehmen als neues Werkzeug für die Sanierung eingeführt. Parallel hat der Gesetzgeber mit dem unterdessen mehrfach geänderten Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID 19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht (COVInsAG) versucht, der aktuellen Lage Rechnung zu tragen.

>>> Kompletten Beitrag lesen (PDF)