Die erfolgreiche Steuerkanzlei: Breiter aufstellen – vom Steuerberater zum Unternehmensberater.

28.09.2018

von Patrik Luzius

Ein fachlich guter Steuerberater ist nicht automatisch auch ein guter Unternehmer. Aber im Zuge von Digitalisierung und Automatisierung müssen sich Steuerkanzleien zu Unternehmensberatungskanzleien weiterentwickeln, da die Steuerberatung ab- und die Unternehmensberatung zunehmen wird. Deshalb braucht die Wirtschaft gute Unternehmer, die andere Unternehmer gut beraten können. Und das nicht nur steuerlich, sondern in der gesamten Bandbreite der Betriebswirtschaftslehre. Dennoch führt die betriebswirtschaftliche Beratung in deutschen Steuerkanzleien ein Schattendasein. Nahezu jede Kanzlei bietet sie zwar auf der Homepage an, führt sie in der Praxis jedoch eher selten durch. Jede Kanzlei weiß aber auch, dass eine betriebswirtschaftliche Beratung öfter notwendig wäre – und scheitert dennoch immer wieder daran. Höchste Zeit, dies zu ändern.

>>> Kompletten Beitrag lesen (PDF)