Die Grundsteuerreform geht auf die Zielgerade.

05.04.2022

von Dipl. FinW (FH) Mathias Grootens

Zur Umsetzung der Grundsteuerreform ist eine neue Hauptfeststellung aller ca. 36 Millionen Grundstückswerte notwendig. Der Gesetzgeber hat sich dazu entschieden, die Hauptfeststellung für die neuen Grundsteuerwerte auf den 1.1.2022 durchzuführen. Der Abgabezeitraum für die Feststellungserklärungen soll nach derzeitiger Planung auf die Zeit vom 1.7.2022 bis zum 31.10.2022 festgelegt werden und beträgt somit nur äußerst ambitioniert erscheinende vier Monate. Die fristgerechte Abwicklung dieser Hauptfeststellung stellt eine beachtliche Herausforderung für Verwaltung und Steuerbürger dar und ist ohne umfassende automationstechnische Unterstützung nicht zu bewältigen. Dies gilt auch vor dem Hintergrund der umfangreichen Anwendungserlasse (AEBewGrSt), die im Dezember 2021 zur Erläuterung der komplexen Bewertungsvorschriften erlassen wurden.

>>> Kompletten Beitrag lesen (PDF)