Künstliche Intelligenz: Die Turbo-Evolution in der Betriebswirtschaft

25.06.2019

von Prof. Dr. Herbert Schuster

Der vorliegende Artikel beschäftigt sich mit der Frage, in welcher Art und Intensität sich die neuen Methoden der künstlichen Intelligenz auf ein Unternehmen auswirken. Zunächst wird auf die Bedeutung der Unternehmensdaten eingegangen und deren Rolle als digitaler Rohstoff für die Nutzung der künstlichen Intelligenz. Dabei werden die wichtigsten Methoden anhand von konkreten Beispielen erklärt. Um das Zusammenspiel der Methoden zu verdeutlichen, wird exemplarisch dargestellt, wie ein vorhandener nicht-digitaler Prozess wesentlich optimiert werden kann: durch einfache Anwendung von digitalen Ansätzen – und durch die Nutzung von KI-Methoden. Zum Schluss werden umsetzbare Wege aufgezeigt, wie jedes Unternehmen an diesen innovativen Möglichkeiten teilhaben kann. Dieser als Transformation bezeichnete Entwicklungsprozess kann auf der Basis mehrerer Bausteine ermöglicht werden: der konsequenten Nutzung der unternehmenseigenen Daten, der pro-aktiven Nutzung von Cloud-Technologien und der schrittweisen Adaption von passenden KI-Methoden.

>>> Kompletten Beitrag lesen (PDF)