Strommarktgesetz

18.07.2016

Strommarktgesetz: VKU beklagt neue ÜNB-Macht

| Das vom Bundestag beschlossene Strommarkt-Gesetz erlaubt Übertragungsnetzbetreibern (ÜNB) Bau und Betrieb eigener Kraftwerke. Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) sieht die neuen Regelungen kritisch. VKU-Hauptgeschäftsführerin Katherina Reiche äußerte: „Übertragungsnetzbetreiber sollten sich auf ihre eigentliche Aufgabe, nämlich den Netzausbau, konzentrieren. Anstatt dessen werden ihnen immer größere Eingriffe in den Strommarkt gestattet. Der Beschluss zu Netzstabilitätsanlagen ist eine deutliche Verschlechterung gegenüber dem Regierungsentwurf und damit das jüngste Beispiel einer Reihe von Entscheidungen hin zu mehr Regulierung im Strommarkt.“ |