Reformen des Strommarktgesetzes gefordert

04.04.2016

Reformen des Strommarktgesetzes gefordert

Die Hauptgeschäftsführerin des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU), Katherina Reiche, hat umfassende Reformen des Strommarktgesetzes gefordert. Reiche nahm gestern als Sachverständige an einer entsprechenden Anhörung des Wirtschaftsausschusses des Deutschen Bundestages teil. "Wir brauchen Reformen am Strommarkt, um die Kapazitäten und Flexibilitätsoptionen zu sichern und zu schaffen, um dauerhaft Versorgungssicherheit am Industriestandort Deutschland zu gewährleisten", sagte Reiche. Das Strommarktgesetz in der vorliegenden Fassung biete aber keinen ganzheitlichen und marktlichen Ansatz, weder für gesicherte Leistung noch für Flexibilitätsoptionen.

Recht für Deutschland GmbH