Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Mecklenburg-Vorpommern

Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe

Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe

Wittenburger Chaussee 13
19246 Zarrentin am Schaalsee

„Ein Urstromtal in seiner ganzen Breite“

Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb liegt südöstlich von Stuttgart und erstreckt sich vom Albvorland mit Orten wie Reutlingen, Metzingen, Bad Urach oder Neuffen über den markanten Steilabfall des Albtraufs und die weiten Hochflächen der Schwäbischen Alb mit der Stadt Münsingen und vielen weiteren kleinen Ortschaften bis hin zur Donau mit Orten wie Zwiefalten oder Ehingen. Wegen seiner besonderen und schützenswerten Kulturlandschaft wurde diese Region im Jahr 2009 von der UNESCO ausgezeichnet.

Im Mittelpunkt steht hier das Leben und Wirtschaften mit der Natur. Charakteristische Landschaftsformen, wie von Schafen geprägte Wachholderheiden und der ehemalige Truppenübungsplatz Münsingen auf der Albhochfläche, idyllische Streuobstwiesen im Albvorland und wilde Buchenwälder am Albtrauf, prägen die Landschaft ebenso wie imposanten Burgen, Schlösser und typisch schwäbische Dörfer.

Traditionsbewusste Landwirte erzeugen vielfältige regionale Produkte wie Alblinsen, Buchweizen, Dinkel oder Lamm-Produkte, die in den Gaststätten auf den Tisch kommen.Im Biosphärengebiet Schwäbische Alb gibt es viel zu entdecken und zu genießen!

Mehr informationen finden Sie hier.


Die Flusslandschaft Elbe – UNESCO-Biosphärenreservat seit 1997

Die rund 1100 Kilometer der Elbe verbinden als drittgrößter Strom Mitteleuropas das tschechische Riesengebirge mit der Nordsee. Im Abschnitt der Unteren Mittelelbe zwischen Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein hat sich - verglichen mit anderen großen Strömen - eine für Mitteleuropa einmalige Flussauenlandschaft weitgehend naturnah entwickeln können. Eine solche intakte Flusslandschaft kann nur im Verbund erhalten werden. Deshalb haben sich die fünf Bundesländer Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein zusammen getan, um auf über 400 Flusskilometern diese weitläufige Auenlandschaft wirkungsvoll zu schützen, schonend zu nutzen und nachhaltig weiter zu entwickeln. 

Mehr informationen finden Sie hier.


Ein Urstromtal in seiner ganzen Breite erleben

Die Eiszeiten haben unsere Landschaft im Urstromtal der Elbe wesentlich geprägt. Erleben Sie die Flusslandschaft Elbe auf einer unserer geführten Touren, dazu laden wie Sie herzlich ein!

Während des gesamten Jahres bieten „einmalige“ und weitere regelmäßig stattfindende Angebote ein abwechslungsreiches Programm zwischen Boizenburg, Lübtheen und Dömitz. Dem „länderübergreifenden Ansatz“ des UNESCO-Biosphärenreservates folgend, finden sich auch weitere Veranstaltungen im schleswig-holsteinischen, niedersächsischen und brandenburgischem Teil des UNESCO-Biosphärenreservates. Außerdem präsentiert der Veranstaltungskalender in übersichtlicher Form zahlreiche Informationen und Anregungen für weitere Unternehmungen im Elbetal, egal ob Erlebniscamp, Museum, Ausstellung, Sehenswürdigkeit oder Schiffstour.

Weitere Informationen finden Sie hier.

vCard Download