Biosphärenreservat Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und Halligen

Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein

Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein

Schlossgarten 1
25832 Tönning

Weltnaturerbe Wattenmeer

Das Wattenmeer bildet das größte Wattsystem der Welt, in dem dynamische Prozesse weitgehend ungestört ablaufen. Es erstreckt sich entlang der dänischen, deutschen und niederländischen Nordseeküste.

Aufgrund seiner global herausragenden geologischen und ökologischen Bedeutung wurde das Wattenmeer in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen. Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es eine derart dynamische, unter dem Einfluss von Gezeiten und Wind geformte Landschaft mit einer solchen Vielzahl unterschiedlicher Lebensräume. Das Wattenmeer ist unverzichtbar für den Erhalt der weltweiten Artenvielfalt.

Im Rahmen der Trilateralen Wattenmeerzusammenarbeit übernehmen Dänemark, Deutschland und die Niederlande gemeinsam die Verantwortung dafür, dieses unersetzliche Ökosystem zum Wohle der heutigen und zukünftigen Generationen zu erhalten.

Mehr informationen finden Sie hier.


Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer

Das schleswig-holsteinische Wattenmeer ist Nationalpark und - ergänzt um die Halligen - Biosphärenreservat. 2009 erklärten die Vereinten Nationen das Wattenmeer zum Weltnaturerbe der Menschheit.

Das Wattenmeer zwischen Den Helder in den Niederlanden und dem dänischen Esbjerg ist die größte zusammenhängende Wattlandschaft der Welt und eines der letzten Gebiete in Europa, in der Natur sich noch weitgehend vom Menschen unbeeinflusst entwickeln kann. Damit dies so bleibt, erklärten die deutschen Küstenländer es zum Nationalpark: 1985 das schleswig-holsteinische Wattenmeer, 1986 das niedersächsische und 1990 das hamburgische Wattenmeer.

Mehr informationen finden Sie hier.


Biosphäre Die Halligen

Wat­ten, Prie­le und See­hunds­bän­ke, Salz­wie­sen und Dü­nen prä­gen das Wat­ten­meer von der Ho Bucht in Dä­ne­mark bis zur nord­hol­län­di­schen In­sel Texel. Bei Ebbe weicht das Was­ser der Nord­see weit zu­rück und gibt den Mee­res­bo­den frei, dann wie­der über­schwemmt ihn die nächs­te Flut mit wert­vol­len Nähr­stof­fen. Das Wat­ten­meer ist für am­phi­bi­sche Pflan­zen und Klein­le­be­we­sen ein Schla­raf­fen­land, für See­vö­gel ein idea­les Brut­ge­biet und ein un­ent­behr­li­cher Rast- und Fut­ter­platz für Mil­lio­nen von Zug­vö­geln. Au­ßer­dem le­ben hier Schweins­wa­le, See­hun­de und Ke­gel­rob­ben.

Mehr informationen finden Sie hier.


Ringelganstage

Die nächs­ten Rin­gel­gans­ta­ge fin­den vom 27. April bis 12. Mai 2019 statt Je­des Jahr im Früh­jahr schallt ein viel­stim­mi­ges “Rott-rott-rr­rooott” über die Hal­li­gen. Dann wis­sen alle - die Rin­gel­gän­se sind da! Die klei­nen dun­kel­brau­nen Mee­res­gän­se mit dem wei­ßen Ring am Hals sit­zen zu Tau­sen­den auf den Salz­wie­sen der Hal­li­gen, zup­fen die schmack­haf­ten Kräu­ter und le­gen sich Re­ser­ven für den lan­gen Flug in die si­bi­ri­schen Brut­ge­bie­te an. Die Rin­gel­gans­ta­ge fei­ern den Be­such der Gän­se im Bio­sphä­ren­ge­biet Schles­wig-Hol­stei­ni­sches Wat­ten­meer und Hal­li­gen mit ei­nem bun­ten Ver­an­stal­tungs­pro­gramm.

Mehr informationen finden Sie hier.


Westküsten-Vogelkiek

Das Wattenmeer ist zu den Vogelzugzeiten im Frühjahr und im Herbst das vogelreichste Gebiet Europas, 10-12 Millionen Vögel machen hier im Laufe eines Jahres Station. Vor allem Wat- und Wasservögel nutzen den enormen Nahrungsreichtum und die ungestörten Rastmöglichkeiten, um sich für den Weiterflug in Brut- bzw. Überwinterungsgebiete zu stärken.

Mehr informationen finden Sie hier.

vCard Download